Ozzy Osbourne: Neues Album in Sichtweite

-

Ozzy Osbourne: Neues Album in Sichtweite

- Advertisment -

Nachdem im Februar 2020 ORDINARY MAN erschien, arbeitet der Fürst der Finsternis während der Pandemie an einem neuen Album.

Und dieses neue Album soll ihn wortwörtlich am Leben gehalten haben, denn nach seiner Verletzung durch einen Sturz 2019 und dem damit einhergehenden Verschieben seiner Tour, sowie der Pandemie, die ein weiteres Verschieben nötig machten, ist Musik machen alles, das bleibt.

Die 15 Songs, die schon fertig sind, sollen eine Ähnlichkeit zu ORDINARY MAN aufweisen. Das Wichtigste für Ozzy? „Das verdammte Ding fertig kriegen.“ Und sobald die Flugzeuge wieder abheben und Konzerte stattfinden, will der Engländer selbstverständlich seine Tour nachholen. Geplant ist die für den Beginn des neuen Jahres 2022 von Januar bis März.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Otis Redding mit ›(Sittin’ On) The Dock Of The Bay‹

Geschrieben von Redding und seinem Gitarristen und Produzenten Steve Cropper, wurde der Song zu einem der langlebigsten Hits von...

Meilensteine: The Tubes

Juni 1975: Fulminantes LP-Debüt mit der Hymne ›White Punks On Dope‹ erscheint Als die Nina Hagen Band 1978 mit ›TV-Glotzer‹...

Todd Rundgren: Der Universal-Wizard

Ist Todd Rundgren nicht in erster Linie Musiker? Schon, aber auch als einfallsreicher Produzent hinterließ er tiefe Spuren, ebenso...

Das letzte Wort: Dave Wyndorf

64 und kein bisschen leise – der Kultstar aus New Jersey legt mit Monster Magnet dieser Tage eine Covers-Platte...
- Werbung -

The Kinks: Wir gegen die

Es tut gut zu wissen, wer der Feind ist. Die Kinks spüren das, als sie vor 50 Jahren ihr...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Don Airey

„Onkel Don“ – so nennen seine Bandkollegen Don Airey manchmal, und es ist nicht schwer zu begreifen, warum. Der...

Pflichtlektüre

Deep Purple: Ritchie Blackmore offen für Reunion

Ritchie Blackmore könnte sich vorstellen, ein letztes Konzert mit...

Carl Barât & The Jackals – LET IT REIGN

Oldschool-Punk vom Libertine. Eigentlich wollte Carl Barât eine reine Soloplatte...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen