Bewitcher – CURSED BE THY KINGDOM

-

Bewitcher – CURSED BE THY KINGDOM

- Advertisment -

Viel Satan, weniger Gift

Das, was Bewitcher hier treiben, ist lange kein unschuldiger Flirtmehr, sondern Teufelsverehrung par excellence im Stile von Größen der New Wave Of British Heavy Metal wie Venom. Auch auf ihrem neuen CURSED BE THY KINGDOM stürzt sich die Band aus Portland, Oregon, lyrisch und visuell in die düstere Ikonographie rund um Satan, entfernt sich dabei musikalisch jedoch ein bisschen vom knüppelnden Speed Metal ihrer Anfangstage und geht dafür traditioneller, fast möchte man sagen, weniger giftig vor als noch auf dem Vorgänger.

Diese etwas versöhnlichere Ausrichtung, die hier und da an Bands wie Night Demon erinnert, ist natürlich Geschmackssache, steht der Truppe aber eigentlich wirklich gut. Das Cover von Pentagrams ›Sign Of The Wolf‹ am Ende bringt den Wandel verdichtet auf den Punkt. Die Extraportion an Rock’n’Roll im Sound macht CURSED BY THY KINGDOM einen Hauch massentauglicher und trotzdem steht die Platte aufgrund der herrlich teuflischen Spannungen, den scharfen Riffs, den galoppierenden Tempi und den knurrenden bis growlenden Vocals weit abseits des Mainstreams.

7 von 10 Punkten

Bewitcher, CURSED BY THY KINGDOM, CENTURY MEDIA/SONY

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Mason Hill: Stecker raus, Stecker rein

Manchmal dauert es einfach etwas länger, bis alles passt. Und das muss gar nicht unbedingt ein Nachteil sein. Ein...

Transatlantic: Drei auf einen Streich

Mit dem randvollen Dreierpack THE ABSOLUTE UNIVERSE versucht die international besetzte Allstar-Truppe TRANSATLANTIC, der Flut ihrer überbordenden Kreativität Herr...

Phil Campbell & The Bastard Sons: Mit neuem Selbstvertrauen

Hätten Phil Campbell And The Bastard Sons 2017 schon gewusst, was sie drei Jahre später erwarten würde, hätten sie...

Tom Petty: Neues Video zu ›Drivin‘ To Georgia‹

Für Tom-Petty-Fans ist die heute auf schwarzem Vinyl erschienene Platte FINDING WILDFLOWERS (ALTERNATE VERSIONS) wohl ein absolutes Muss. Das...
- Werbung -

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Zwischen Solowerken, Sehnsüchten nach anderen Orten und ein bisschen Partystimmung ist alles vertreten, um ein bestmögliches, weiteres Pandemie-Wochenende entweder...

Review: The Mighty Mighty Bosstones – WHEN GOD WAS GREAT

Gitarren und Bläser für die Tanzbeine Es gibt wohl keine Band, die harte Gitarren und Blasinstrumente besser zusammenbringt als The...

Pflichtlektüre

Review: Heart – LIVE AT THE ROYAL ALBERT HALL

Herzensangelegenheit. Die megaerfolgreichen Glanzzeiten mögen vielleicht Geschichte sein, aber Heart...

Deep Purple: Video zu neuem Song ›All I Got Is You‹ veröffentlicht

Einen Monat vor Erscheinen des neuen Albums INFINITE stellen...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen