Review: Blues Pills – HOLY MOLY!

-

Review: Blues Pills – HOLY MOLY!

- Advertisment -

Blues Pills Holy MolyHeilige Dreifaltigkeit

Auch neun Jahre nach Gründung der Band kratzen sich viele Menschen den Kopf ob der Tatsache, dass ausgerechnet diese Truppe aus dem Heer an bluesigen Rockkapellen mit Sängerin sich so vom Rest absetzen konnte. Und ihr durchschlagender Erfolg, gerade in Deutschland, wo das zweite Album LADY IN GOLD 2016 gar die Spitze der Charts erreichte, lässt sich nicht wegdiskutieren. Vielleicht ist der Titel des Drittwerks eine Art selbstironische Reaktion darauf, doch dieses „Heiliger Bimbam!“ kann ebenso gut auf die globale Realität angewandt werden, die in den seither verstrichenen vier (aber gefühlt mindestens 40) Jahren über uns hereingebrochen ist. Egal, die Blues Pills machen wie immer völlig unbeeindruckt ihr Ding, trotz und auch dank schwieriger Zeiten innerhalb der Band. Und dieses Ding ist nun mal wirklich gut. Ohne eine markante Stimme kann man sich in diesem dicht besetzten Feld nicht behaupten, und die hat Elin Larsson unbestreitbar. Was diese Band aber vor allem auch hat, ist eine Vielseitigkeit, ein Elan und eine Souveränität, die den mannigfaltigen Mitläufern entschieden abgehen. Ob getragen-melancholisch oder euphorisch rockend, hier stimmen Songs, Produktion und vor allem Emotion rundum. Was kein Rad neu erfindet, aber eben auch erst mal geschafft werden muss. Respekt.

8 von 10 Punkten

Hier das brandneue Video zu ›Rhythm In The Blood‹:

Blues Pills
HOLY MOLY!
NUCLEAR BLAST/WARNER

Warum die Youtube-Kommentare unter allen neuen Blues-Pills-Videos deaktiviert sind und durch welche Täler die Band in der letzten Zeit schreiten musste, lest ihr im brandaktuellen Interview in der neuen Ausgabe von CLASSIC ROCK!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Thunder: Livestream und Q&A

Neben Livesongs des neuen Albums ALL THE RIGHT NOISES werden auch die brennenden Fragen der Fans beantwortet. Die Veröffentlichung ihres...

Snowy White im Interview: Gegen den Zerfall | uncut

Es gibt so Gespräche, da entzündet sich plötzlich ganz unerwartet ein Funke der Verbindung. Das Interview mit Snowy White...

Lord Bishop Rocks: Cover von ›Where Did You Sleep Last Night‹

Lord Bishop Rocks hat vor kurzem eine Coverversion von ›Where Did You Sleep Last Night‹ veröffentlicht. Das Original stammt...

Pink Floyd: Nerd-Leitfaden zu THE DARK SIDE OF THE MOON

Wir haben unsere Hirne zermartert, Experten befragt und das Internet leergesogen,um euch 20 Fakten zu präsentieren, die ihr wirklich...
- Werbung -

Video der Woche: The Rolling Stones 1965 mit ›Paint It Black‹

Heute hätte Brian Jones, Gründungsmitglied der Rolling Stones, Geburtstag. In Gedenken an den grandiosen und viel zu früh verstorbenen...

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

Pflichtlektüre

Review: Various Artists – MOORE BLUES FOR GARY – A TRIBUTE TO GARY MOORE

Ehrenwerte Hommage, aber kein Ersatz für Moores Originale. Mehr als...

V.A. – LIVE AT WACKEN 2009: 20TH ANNIVERSARY

Metal-Vollbedienung zum Geburtstags-Fest(ival). Zum 20-jährigen Jubiläum lässt sich das international...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen