0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Video der Woche: Queen ›Bicycle Race‹

-

Video der Woche: Queen ›Bicycle Race‹

- Advertisement -

Am 17. September 1978 drehten Queen auf einer Hunderennbahn das Video zu ›Bicycle Race‹, das bis heute in einigen Ländern auf dem Index steht.

Queen sind bekannt für ihre bombastischen und auch gerne mal provokanten Musikvideos. Für ihren Hit ›Bicycle Race‹ mieteten die Briten die Hunderennbahn in Wimbledon, um dort das Fahrradrennen zu drehen. Als sportliche Statistinnen buchten sie mehrere Models, die sich unbekleidet auf die Bahn begaben. Diese nackten Tatsachen schockierten nicht nur Ende der 70er Jahre, auch heute ist das Video in vielen Ländern (wie China) indiziert. Lustig eigentlich, da alle “anzüglichen” Körperteile unkenntlich gemacht wurden…

Für das Rennen mieteten Queen auch einen Schwung Fahrräder. Als die Firma erfuhr, wofür die Fahrräder verwendet werden sollen, bestand sie darauf, dass die Band jeden einzelnen Sattel kaufe, da diese nach dem Dreh “unbrauchbar” seien.

Auch hierzulande hat das Video keine Jugendfreigabe – wir bitten euch daher, unten auf den Link zu klicken, um den Clip in seiner voller Pracht genießen zu können:

- Advertisement -

Weiterlesen

Knuckle Head: 5 Fragen an die “Dark Country Kings”

Jack und Jock haben mit Knuckle Head ihr eigenes Klanguniversum geschaffen, in dem sie den Wilden Westen und Easy-Rider-Vibes durch einen doomigen Fleischwolf drehen....

Glenn Hughes: Schimpft über Deep Purple

In einem jüngsten Interview mit dem "Guitar Interactive Magazine" hat sich Glenn Hughes über seine ehemaligen Kollegen von Deep Purple ausgelassen, als man ihm...

Michael Schenker: Stargespicktes Album MY YEARS WITH UFO

Am 20. September erscheint das neue Album MY YEARS WITH UFO von Michael Schenker. Auf der Platte wird der Ausnahmegitarrist seine Zeit bei UFO...

1 Kommentar

  1. Die Moral, die Sitten der ausgehenden 1970ziger Jahre, vergleichbar mit den aktuellen Moral-Vorstellungen bezüglich der Gender- Schwachsinns, der vermeintlichen politischen Korrektheit, geprägt, getragen durch dubiose politische Ideologien und deren Vordenker.
    Die Doppelmoral war damals wie heute in vielen Köpfen verankert.
    Über den Song-Text und das davon abgeleitete Musik-Video kann jeder seine Schlüsse ziehen.
    Ich sehe dieses musikalische Meisterwerk aus einem neutralen moral-freien Blickwinkel, den dieser Song meiner Meinung nach auch so verdient hat.
    Die musikalische Qualität ( plus Text ! ) ist für meine Begriffe genial, ein Highlighte im Songkatalog von Queen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×