0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

The Beatles: Vor 50 Jahren entstand der legendäre Schlussakkord von ›A Day In The Life‹

-

The Beatles: Vor 50 Jahren entstand der legendäre Schlussakkord von ›A Day In The Life‹

- Advertisement -

Heute vor genau 50 Jahren spielten die Beatles den berühmten letzten Akkord von ›A Day In The Life‹ ein – auf mehreren Pianos gleichzeitig.

Er ist einer der immer noch viel zu selten gewürdigten Songs der Beatles, das Schlussstück von SGT. PEPPER’S LONELY HEARTS CLUB BAND. Dabei besitzt es eine überwältigend-bombastische Instrumentierung und einen der legendärsten Schlussakkorde der Popgeschichte.

Den Hauptteil des Songs schrieb John Lennon. Textlich ließ er sich von Zeitungsartikeln und Geschehnissen aus seinem eigenen Leben inspirieren. Paul McCartney streute die munteren, eher fröhlich wirkenden Strophen im Mittelteil ein, in denen er von Alltagserlebnissen erzählte.

Für den Schlussakkord des Tracks, der auch das Album beschließen sollte, war ursprünglich ein gesprochenes „Hummmmmm“ angedacht. Bis den Beteiligten die Idee eines im Gleichklang angeschlagenen Pianos kam.

Lennon, McCartney, Ringo Starr, Mal Evans und George Martin waren es wohl, die diesen mit maximaler Lautstärke spielten, allerdings brauchte es der Legende nach neun Versuche, um den perfekten Gleichklang zu erzeugen. Für das finale Ergebnis wurden die Aufnahmeregler maximal aufgedreht und weitere Overdubs hinzugefügt.

Doch die Mühen haben sich gelohnt, wie jedes neuerliche Hören von ›A Day In The Life‹ und die pophistorische Bedeutung des Songs beweisen.

- Advertisement -

Weiterlesen

Video der Woche: AC/DC mit ›Can I Sit Next To You Girl‹

Dave Evans wird heute 71 Jahre alt. Der australische Sänger verbrachte 1974 eine kurze Zeit bei AC/DC. Sein Intermezzo am Mikrofon der australischen Hardrocker...

Brian May: Eine neue Welt, ein neues Ich

Nur wenige Menschen kann man mit Fug und Recht als lebende Legende bezeichnen, doch auf Brian May trifft das ohne jeden Zweifel zu. Als...

Deep Purple: “=1”

Grandioses Spätwerk Deep Purple Mark IX mit Simon McBride (Sweet Savage, Don Airey & Friends) an den sechs Saiten haben in den letzten beiden Jahren...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×