0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Dan San

-

Dan San

- Advertisement -

DANSANsmall - VLE Simon MedardEndlich ist er da, der Frühling. Und nachdem man sich über Monate hinweg am liebsten im warmen Heim verkrochen hat, drängt es einen nun immer mehr nach draußen in die blühende Natur. Doch wem das Gezwitscher der Vögelchen nicht reicht, kann sich beim Frühlingsspaziergang auch gerne Dan San zu Gemüte führen.

Denn die Belgier liefern mit ihrem Debüt DOMINO den perfekten Soundtrack für Ausflüge in die Natur. Ihr gefühlvoller Folk Rock geht ins Ohr und lädt zum Träumen ein. 2010 machten die damals noch aus vier Musikern bestehenden Dan San zum ersten Mal mit ihrer EP PILLOW auf sich aufmerksam. Kritiker und Hörer waren begeistert, und so begaben sich Dan San auf eine aus-gibige Tournee durch ihr Heimatland sowie das benachbarte Frankreich.
Mit DOMINO soll nun auch der Rest Europas und der Welt von den Qualitäten der Belgier überzeugt werden. Nach der Tour verschanzten sich die Musiker sechs Monate im Studio und holten sich noch einen Violinisten und Pianisten ins Boot. Das Resultat des Sextetts: wunderschöne Folk-Songs voller Atmosphäre und bezaubernden Melodien.

Dass ihre Kompositionen einen nicht nur auf dem Album in ihren Bann ziehen können, sondern auch auf der Bühne funktionieren, beweisen Dan San Ende Mai, wenn sie endlich auch auf deutschen Bühnen zu sehen sein werden. Für Fans von Grizzly Bear, Matters oder Fleet Foxes unbedingt empfehlenswert – und natürlich auch für jeden, der einfach ein bisschen träumen möchte.

- Advertisement -
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Weiterlesen

Brian May: Eine neue Welt, ein neues Ich

Nur wenige Menschen kann man mit Fug und Recht als lebende Legende bezeichnen, doch auf Brian May trifft das ohne jeden Zweifel zu. Als...

Deep Purple: “=1”

Grandioses Spätwerk Deep Purple Mark IX mit Simon McBride (Sweet Savage, Don Airey & Friends) an den sechs Saiten haben in den letzten beiden Jahren...

Black Sabbath: “Eine seltsame Existenz”

Im Sabbath-Kosmos liefern sie eine Steilvorlage zur Diskussion, die Jahre 1987 bis 1995. Für einige hatte diese Phase mit ihrer Lieblingsband nichts mehr zu...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×